Im Jahr 2019 wurden in Zusammenarbeit mit Dejan Zavc zwei größere, aber völlig getrennte Projekte gestartet, die vom Unternehmen selbst eingeführt werden. Das erste ist »BE IN, THINK GREEN« und bezieht sich auf den Übergang zu einer Kreislaufwirtschaft, das zweite ist das »Zero Waste« Konzept. Mit Hilfe von Robust-Markenbotschafter Dejan Zavc wollen sie junge Menschen und Jugendliche aufklären, wie wichtig die Trennung und Wiederverwertung von Abfällen sind, sowie Unternehmen in Slowenien und im Ausland davon überzeugen, sich dem Projekt anzuschließen. Mehr darüber erzählte uns die Repräsentantin des Projekts bei Robust, Sandra Dobrović: »Robust trennt seit vielen Jahren Abfallstoffe und legt sie in spezielle Container. Bestimmte Sachen werden wiederverwertet (Kreislaufwirtschaft) oder an Kindergärten oder Schulen zur Wiederverwertung abgegeben (»Zero waste« -Konzept). Als Unternehmen, das Zerkleinerer produziert, sind wir uns bewusst, dass »Zero waste«-Konzept ein ethisches, wirtschaftliches, effektives und visionäres Ziel ist, das die Gesellschaft dazu veranlasst, Lebensstile und Gewohnheiten zu ändern und nachhaltige natürliche Kreisläufe nachzuahmen, in denen alle Abfallstoffe der Rohstoff für jemand anderes sind. Wir haben selbst drei Körbe vorbereitet: PAPIRKO, ZAMAŠKO und USTVARJALČEK. Jeder von ihnen hat seine eigene Aufgabe – PAPIRKO sammelt Papier für die Ortsschule, ZAMAŠKO sammelt Flaschendeckel für kranke Kinder, deren Eltern Geld für die Behandlung des Kindes benötigen. Schließlich dürfen wir USTVARJALČEK nicht vergessen, der für unseren Kleinsten – örtlichen Kindergarten, bestimmt ist. Wir sammeln Material (Kalender, Aufkleber, Zeichenpapier ….), damit Kinder es wiederverwenden und neue Kunstwerke erstellen können. Ziel des Projektes ist es, das Bewusstsein auf lokaler, nationaler und grenzüberschreitender Ebene zu erhöhen, dass die Zukunft in der Wiederverwertung und Wiederverwendung nutzloser Materialien zur Herstellung von nützlichem Material liegt.